Gender Marketing – Einige Tipps der Werbeagentur Koblenz

In der Geschichte des Marketings wird schon seit jeher über die Auswirkungen von Geschlechterunterschieden diskutiert. Agenturen und Marketingentscheidern ist die Relevanz von Gender Marketing Faktoren oftmals schlichtweg unbekannt. Deshalb möchten wir von Attractice – der Werbeagentur Koblenz Ihnen einige Faktoren bezüglich einer gelungenen Gender Marketing Strategie vorstellen. Lassen Sie sich überraschen was alles in Bezug auf eine erfolgreiche Gender Marketing Ausrichtung zu beachten ist.

Werbeagentur attractice aus Koblenz behauptet – Jedes Element kommuniziert

„Die kognitiven und hormonellen Unterschiede zwischen Frauen und Männern sind signifikant, woraus sich ein unterschiedliches Entscheidungs- und Kaufverhalten eruieren lässt“, so Natascha Geibel von der Werbeagentur attractice aus Koblenz. Botenstoffe und Hormone sind dafür verantwortlich, dass Frauen und Männer nach unterschiedlichen emotionalen Faktoren handeln und konsumieren. So ist für Männer Status, Macht, Dominanz und Technik wichtig, wohingegen Frauen mehr nach weiblichen Attributen wie Geborgenheit und Fürsorge handeln. Testosteron und Östrogene beeinflussen somit die Kaufentscheidungen von Frauen und Männern, und im Marketing muss deshalb speziell auf die verschiedenen Bedürfnisse und Interessen von Männern und Frauen eWerbeagentur Koblenz - Gendermarketingingegangen werden.

Beim Produktdesign oder Verpackungsdesign, der Formensprache und der Kommunikationsstrategie sollte dem Unternehmen bewusst sein, welche Zielgruppe und welches Geschlecht es mit seiner Botschaft ansprechen möchte. Hierbei ist es relevant, jede Kommunikationsebene anzusprechen – Produktname, Wortklang, aber auch Design und Material des Produkts sollten dem jeweiligen Geschlecht entsprechend konzeptioniert werden. So sind Produkte für Frauen oft in Pastellfarben wie rosa oder gelb, wohingegen Produkte für Männer eher in gedeckten Farbpaletten etwa in Blau- oder Schwarztönen gehalten sind. Ein gutes Beispiel hierfür ist NIVEA, denn hier wurde extra eine eigene Produktlinie für Männer eingeführt. Mit NIVEA MEN spricht die sonst eher an Frauen gerichtete Marke auch Männer an, indem es sich auf allen Ebenen der Kommunikation auf dieses Geschlecht spezialisiert hat.

Männer und Frauen differenzieren sich also stark in ihren Vorlieben und Interessen, weswegen Frauen in der Werbung anders angesprochen werden sollten als Ihre männlichen Artgenossen.

Marketing für Frauenprodukte etwa ist sicherlich dann am authentischsten und effizientesten, wenn es von Ladies für Ladies erstellt wurde. Im Umkehrschluss erweist sich dies sicherlich auch für die Männerwelt als wahr.
Marketing sollte Männer und Frauen prinzipiell unterschiedlich ansprechen um Wirkung zu entfalten und zu funktionieren. Dabei ist sicherlich zu differenzieren, ob wir es mit geschlechtsneutralen oder spezifischen Produkten zu tun haben.

Fazit: Auch auf die Gefahr hin, dass Gleichstellungsbeauftragte uns verklagen: Neurowissenschaftliche Forschungsergebnisse verifizieren: Es gibt große Unterschiede zwischen Männern und Frauen – eben auch in Kauf- und Entscheidungsfragen.

 

Recent News

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Stimmen sie den Cookies zu, indem sie auf "OK, verstanden" klicken. Klicken Sie auf „Ablehnen“ kann es zu Einschränkungen bei der Darstellung der Webinhalte führen. Klicken sie hier, um die Datenschutzerklärung zu lesen.