Website Tracking – Google Analytics sinnvoll nutzen!

Website Tracking – Google Analytics einige Tipps und
Vorgehensweisen

analytics-google-werbeagentur-koblenzIm Handumdrehen erstellen Sie als User einen Google Analytics Account und Ihr persönliches Webseitenkonto. Dazu wird der von Analytics bereitgestellte Tracking-Code einfach in den Headbereich Ihrer Webpage integriert. Verifizieren! Fertig. Nun kann Ihr Website Tracking beginnen.

Doch was nun? Was tun mit Ihrem Google Website Tarcking Account?
Welche Strategie möchten Sie verfolgen? Welche Parameter tracken sie in Zukunft!  Was bringt Ihnen das Ganze?

Website Tracking – Event-Tracking nutzen

Mit dem sogenannten Event-Tracking ermöglicht Google Analytics seinen Anwendern die Messung von diversen Userinteraktionen die keinen messbaren Pageview auslösen. Die Analytics Daten sind somit für diese Bereiche nicht verfügbar und trackbar. Das Google Analytics Event Tracking eröffnet die Möglichkeit auch Bannerklicks von internen Bereichen/Intranets, Klicks ausgehender Links, Downloads bestimmter Flyer, Broschüren oder Software etc. zu messen. Auch die Messung von Start and Playvideoaktionen Ihrer Videos wird ermöglicht.

Kurzum: Mit Google Analytics Event-Tracking wird jeder Klick, jede Userinteraktion analysierbar und kann somit auch einer Erfolgsmessung unterzogen werden.

Website Tracking – Benutzersegmentierung mit Google Analytics

Vergeben Sie in Google Analytics benutzerdefinierte Variablen und vergleichen Sie etwa das Verhalten von registrierten Nutzern im Vergleich zu nicht eingeloggten Besuchern. Diese Funktion der Vergabe benutzerdefinierter Variablen beinhaltet viele spannende Optionen wie z.B. die Segmentierung von Nutzern.

Analysieren Sie unter erweiterte Segmente doch einmal solche benutzerdefinierten Variablen und ermitteln Sie spannende Datenmuster,
wie etwa den Vergleich von männlichen zu weiblichen Nutzern. Vergleichen Sie Verhaltensmuster nach Altersgruppen, Kaufverhalten oder Warenkorbwerte.
Generieren Sie echtes Customer Insight indem Sie mehr aus Ihren Daten herausfinden als die reinen Besucherzahlen & Monatsstatistiken Ihrer Seiten.

Website Tracking – E-Commerce Tracking nutzen?

E-Commerce Tracking über Google Analytics ist lediglich zur Messung diverser Marketingkampagnen sinnvoll. Korrekte Umsätze und verkaufsbezogene Daten können nur unzureichend mit Analytics abgebildet werden. Die Synchronistation der Daten mit dem Shopsystem ist nicht sonderlich zuverlässig und valide Modelle können nicht wirklich erstellt werden. Stornierungen werden teilweise nicht miteinbezogen und
fehlerhafte Bestellmengen verfälschen vielmals die Website Tracking KPI´s.

Google Website Tracking – Definieren Sie Ihre Ziele!

Wenn Sie Website Tracking mit Google Analytics sinnvoll einsetzen möchten definieren Sie Ziele! Sie möchten sicher mehr erreichen, als eine bloße Abbildung Ihrer Besucherstatistik, geschmückt mit netten Grafiken oder? Dann definieren Sie noch heute Ihre Website-Ziele.

Ziele im Zusammenhang mit Analytics können für jede Website definiert werden, die Nutzung von Zieldefinitionen bezieht sich nicht ausschließlich auf eCommerce- und Shop Projekte.

Koblenz Google Analytics TippsJede Webseite hat Ziele

Ziele Ihrer Webseite könnten etwa Broschüren-Downloadraten, die Dauer des Besuchs der User auf der Seite, Besucher pro Tag bestimmter Site-Bereiche, Newsletteregistrierungen, Eventregistrierungen uvm. sein.

Stellen Sie sich die Frage welche Unternehmensziele Sie mit Ihrer Webseite erreichen möchten?

Machen Sie sich ihre Ziele bewusst und beginnen Sie zu messen, welche Elemente zur Erreichung Ihrer Ziele mehr oder eben weniger beitragen.

Messen Sie auch Offline Print-Marketingaktionen, indem Sie auf bestimmte messbare Landing URL´S verweisen!
Ermitteln Sie die Effizienz Ihrer Marketingaktionen und messen Sie deren ROI. Stellen Sie weniger effiziente Maßnahmen ab und verstärken Sie jene mit den besten Responseraten.

Website Tracking – Benutzerdefinierte Kampagnen anlegen

Die Erstellung benutzerdefinierter Kampagnen, ermöglicht es auch externe Linkquellen zu analysieren. Tracken Sie mit diesem dem Feature benutzerdefinierte Kampagnen Verlinkungen und Buttons aus Ihren Newsletterkampagnen.

Bannerklicks von Partnerseiten, Profile externer Dienstleister und Werbeplattformen oder Anzeigen in Karriereportalen. Nutzen Sie QR-Codes oder Links auf Ihrer Plakatwerbung und tracken Sie genau wer Ihre Seite besucht hat.

Google Analytics bietet die Möglichkeit zur Nutzung sogenannter UTM-Parameter Links, diese übergeben etwa von welcher Quelle verwiesen wurde und auch andere Kampagneninformationen können mittels UTM Parameter getrackt werden. Die UTM Codes können an beliebige URL´s angehängt werden.
Durch die Integration von UTM Linkparametern können Sie sogar tracken welche Personen über welches Werbeplakat auf Ihre Seite geführt wurden.

Nutzen Sie hierzu einen Link Shortener um die Parameter zu übergeben.

Zur Erstellung solcher UTM Parameterlinks bietet Google ein Tool an:
https://support.google.com/analytics/answer/1033867?&rd=2

Zur Analyse seiteninterner Banner bzw. Marketingkampagne nutzen Sie bitte das Event-Tracking da ansonsten falsche Messewerte entstehen können.

Website Tracking – Erweiterte Segmente

Diese Optionsmöglichkeit bietet den Nutzen bereits in Google Analytics selber, die Möglichkeit eine Vorabfilterung für bestimmte Ziele vorzunehmen. Segmentierungen nach Zielgruppen anhand benutzerdefinierter Variablen, Smartphonenutzung können mit den erweiterten Segmenten bereits vorab selektiert und analysiert werden.

Sie können auch Reports erstellen die automatisch generiert und in bestimmten Intervallen bereitgestellt werden. Diese können Sie darüberhinausgehend auf unterschiedliche Rollen im Unternehmen anpassen.

Website Tracking – Dürfen Sie alle Seiten und Daten in Google Analytics tracken?

Laut den Richtlinien zum Datenschutz Datenschutzbestimmungen und den Google Analytics Vorgaben, dürfen keine personenbezogene Daten erhoben werden! Was bedeutet dies nun genau? Die Useridentität ihrer Seitenbesucher wie etwa deren Rechnungsadressen, Vor, Zuname oder gar E-Mail dürfen lediglich anonymisiert erhoben werden.

Werden benutzerbezogene Daten als Varaiblen per URL übergeben, müssen diese URL´s allem voran zuerst mit dem sogenannten Filter für Profile überschrieben werden. Der Profilfilter von Google Analytics anonymisiert bzw. modifiziert  die URL so dass keine userspezifischen Daten mehr erhoben werden.

 

Recent News